Jubiläum

1867 erteilte die Königliche Regierung Düsseldorf die Genehmigung, die seit 1859 bestehende „Private Höhere Rektoratschule“ als höhere Gemeindeschule von Wermelskirchen weiterzuführen. Dieser Beschluss gilt als Gründungsdatum des Gymnasiums, das sich allmählich aus der öffentlichen Rektoratschule entwickelt hat. Somit feiern wir in diesem Schuljahr das 150jährige Bestehen unserer Schule. 

Dieses besondere Jahr feiern wir auf unterschiedliche Weise:

Auszeichnung

Benutzeranmeldung

Die Projektwoche der 5c

Die Projektwoche der 5c
 
In der Schule hatten wir eine Projektwoche. Sie hatte das Thema „Lernen lernen“.
Am 1. Tag haben wir (die Klasse 5c) besprochen, wie ein guter Arbeitsplatz aussieht. Wir sind zu dem Ergebnis gekommen, dass der Arbeitsplatz hell und ordentlich sein muss und das Spielzeug, Musik usw. nichts am Arbeitsplatz zu suchen haben. Wir haben außerdem einen „Wichtig-Zettel“, (auf ihm stehen wichtige Sachen, z.B. Busfahrzeiten, Telefonnummern usw.) erstellt.
Am darauffolgenden Tag (2. Tag) haben wir über Zeitprobleme bei den Hausaufgaben gesprochen. Wir haben herausgefunden, dass man besser keine Musik hören sollte (je nach Aufgabe) und sich auf die Aufgaben konzentrieren muss. Wir haben diese und einige andere Regeln auf einem Plakat festgehalten. Danach haben wir besprochen wie man die Hausaufgaben macht und sind zu dem Ergebnis gekommen, dass man sich die Hausaufgaben aufschreiben muss, nie zwei Sprachen hintereinander machen darf, zwischen mündlichen und schriftlichen Aufgaben wechselt, Aufgaben immer zu Ende führt und fertige Aufgaben abhakt. Wir haben auch mit mehreren Aufgaben einen Test gemacht.
Am 3. Tag haben wir getestet ob wir mit Musik besser oder schlechter arbeiten: Die meisten waren schlechter mit Musik. Wenn man Musik hört, sollte man sie leise stellen. Nach diesem Experiment haben wir besprochen wie man sich am besten auf eine Klassenarbeit vorbereitet. Man sollte sich seine Probleme aufschreiben und sie dann gezielt üben. Wir haben außerdem besprochen, wie man sich während der Klassenarbeit am besten verhält: „Man darf sich nicht festbeißen, muss sauber schreiben und sich die Aufgaben gut durchlesen“. Für diese beiden Themen wurde auch jeweils ein Plakat angefertigt.
Am 4. Tag haben wir mit der Klasse 5d einen Ausflug in den Kölner Zoo gemacht. Dort haben wir eine „Zoo-Rallye“ ausgefüllt. Sie enthielt Fragen oder Aufgaben wie z. B.: „Nenne drei Affenarten aus dem Kölner Zoo“ oder „Wie viele Tiere sind im Kölner Zoo“? 
Am darauffolgenden Tag (5. Tag) haben wir unsere Gesprächsregeln besprochen und haben sie auf ein Plakat geschrieben. Z.B.: „Wir bleiben beim Thema, hören gut zu usw.“. Wir haben diese Regeln gleich einmal ausprobiert und einige Schüler haben einen Vortrag gehalten. Danach haben wir die mündliche Mitarbeit besprochen: „Zur mündlichen Mitarbeit gehört, dass man sich meldet und nicht mit dem Nachbarn quatscht“. Nachdem dieses Thema besprochen war, haben wir unsere Themen kurz zusammengefasst.  
 
Marvin Rittmeier