Jubiläum

1867 erteilte die Königliche Regierung Düsseldorf die Genehmigung, die seit 1859 bestehende „Private Höhere Rektoratschule“ als höhere Gemeindeschule von Wermelskirchen weiterzuführen. Dieser Beschluss gilt als Gründungsdatum des Gymnasiums, das sich allmählich aus der öffentlichen Rektoratschule entwickelt hat. Somit feiern wir in diesem Schuljahr das 150jährige Bestehen unserer Schule. 

Dieses besondere Jahr feiern wir auf unterschiedliche Weise:

Auszeichnung

Wir in der Presse

Benutzeranmeldung

Entschuldigungsverfahren

Fehlt ein Schüler / eine Schülerin wegen akuter Erkrankung im Unterricht, so muss die Erkrankung spätestens am zweiten Tag telefonisch in der Schule gemeldet werden.

Wird dadurch eine Klausur versäumt, so ist dies unbedingt am Tag der Klausur vor Klausurbeginn telefonisch durch die Erziehungsberechtigten bzw. volljährigen Schüler zu melden. Anderenfalls besteht kein Anspruch auf einen Nachschreibtermin. Zusätzlich muss spätestens drei Tage nach Wiederaufnahme des Unterrichtsbesuchs ein Antrag auf Nachschrift bei den Jgst.-Leitern gestellt werden (Entgegennahme wird quittiert).

Zum Formular Antrag Nachschrift

Unmittelbar nach Wiederaufnahme des Unterrichtsbesuch (folgende Unterrichtsstunde) hat der Schüler / die Schülerin den vom Fehlen betroffenen Fachlehrer/innen eine von den Eltern bzw. volljährigen Schüler unterschriebene Entschuldigung vorzulegen. Anderenfalls gilt die Stunde als unentschuldigt.

Das hierzu zu verwendende Entschuldigungsformular wird zu Beginn des Schuljahres ausgeteilt. Im Falle des Verlusts kann nur die Jahrgangsstufenleitung ein Ersatzpapier ausgeben.

Weitere Hinweise finden sich in folgendem Merkblatt.