Jubiläum

1867 erteilte die Königliche Regierung Düsseldorf die Genehmigung, die seit 1859 bestehende „Private Höhere Rektoratschule“ als höhere Gemeindeschule von Wermelskirchen weiterzuführen. Dieser Beschluss gilt als Gründungsdatum des Gymnasiums, das sich allmählich aus der öffentlichen Rektoratschule entwickelt hat. Somit feiern wir in diesem Schuljahr das 150jährige Bestehen unserer Schule. 

Dieses besondere Jahr feiern wir auf unterschiedliche Weise:

Auszeichnung

Benutzeranmeldung

Integration auf dem Golfplatz

Ein Ausflug nach Dreibäumen

Der Golfclub Dreibäumen hat interessierte Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums zum Kennenlernen des Golfsports nach Dreibäumen eingeladen. Unter den zweiundzwanzig Schülerinnen und Schülern waren auch dreizehn der Internationalen Vorbereitungsklasse aus Syrien, dem Irak, aus Afghanistan, Holland und aus der Türkei. Bis auf Anna war es für alle das erste Mal, auf einem großen Golfplatz zu sein.

Der Trainer Christoph Durchner hat uns die wichtigsten Regeln erklärt und die Funktion der verschiedenen Schläger erläutert.

Dann durften wir es selber ausprobieren, einen kleinen gelben Ball über die Wiese zu schlagen. Alle waren sich schnell einig: Es ist viel schwieriger als es aussieht! Zum Glück hat Herr Durchner erklärt: "Das Ziel ist es nicht, den Ball zu treffen, sondern ihn im Schwung mitzunehmen". Mancher Schwung war auch ohne Ball großartig! 

Am Ende gab es für alle Getränke und Pizza im Restaurant des Golfclubs.

Dieser Ausflug war als Einstieg in ein Projekt gedacht: 

In Zusammenarbeit mit dem Gymnasium bietet der Golfclub Dreibäumen Schülerinnen und Schülern an, einmal in der Woche außerhalb des Unterrichts auf dem Platz zu üben und dabei auch miteinander Deutsch zu lernen. Die Mitglieder des Clubs wollen auch bei der Vermittlung in ein Praktikum helfen. 

Wir alle fanden heute: Auch Golfsport ist hervorragend geeignet zur Integration und kann  in dieser Verbindung eine echte Hilfe zum Ankommen in Deutschland sein.

Herzlichen Dank an den Vorsitzenden des Clubs, Herrn Spital, und an den Trainer, Herrn Durchner, für die Einladung und Organisation!