Jubiläum

1867 erteilte die Königliche Regierung Düsseldorf die Genehmigung, die seit 1859 bestehende „Private Höhere Rektoratschule“ als höhere Gemeindeschule von Wermelskirchen weiterzuführen. Dieser Beschluss gilt als Gründungsdatum des Gymnasiums, das sich allmählich aus der öffentlichen Rektoratschule entwickelt hat. Somit feiern wir in diesem Schuljahr das 150jährige Bestehen unserer Schule. 

Dieses besondere Jahr feiern wir auf unterschiedliche Weise:

Auszeichnung

Benutzeranmeldung

Austausch Bretagne 2017

Sich einmal trauen, eine Auster zu probieren? Oder doch lieber echt bretonische Crêpes mit Schokoladencreme genießen? Im Französischunterricht gemeinsam mit französischen Schülern einen Text von Molière vortragen und danach ein Picknick am Strand machen?

Während unserer wunderbar abwechslungsreichen Austauschwoche in dem kleinen Städtchen Baud in der Bretagne war all das möglich! 36 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 7 und 8 hatten in der Zeit vom 17. bis zum 24. Mai 2017 die Chance, ihre Französischkenntnisse einmal ganz praktisch und vor Ort anzuwenden: Eine Woche hat die Schülergruppe in Baud verbracht, in französischen Gastfamilien gelebt, zusammen mit den corres, also den Austauschpartnern, den Unterricht im collège besucht und bei vielen Ausflügen und Aktivitäten die wunderschöne Region der Bretagne kennengelernt.

Unter anderem dank der Unterstützung durch das Deutsch-Französische Jugendwerk konnten wir uns am frühen (!) Morgen des 17. Mai auf den weiten (!) Weg in den kleinen Ort Baud in der Bretagne machen. Dort angekommen wurden die Schülerinnen und Schüler von ihren Gastfamilien und noch dazu von einem gewaltigen Regenschauer begrüßt. So dachten wir schon, die Bretagne würde ihrem Ruf alle Ehre machen, denn es heißt, hier regne es immer! Aber schon bald wurden wir eines Besseren belehrt und konnten in den folgenden Tagen die Bretagne bei strahlendem Sonnenschein erkunden.

„Baud, c’est beau!“, so hat uns der Bürgermeister an unserem ersten Tag in unserer Partnerschule, dem collège Mathurin Martin, begrüßt. Und damit hatte er Recht, denn nicht nur der charmante kleine Ort, sondern die gesamte Region waren ausgesprochen „beaux“, also schön. Davon konnten wir bei unseren vielzähligen und abwechslungsrei-chen Aktivitäten selbst überzeugen: Wandern an der Wilden Küste (Côte Sauvage), Shopping in der hübschen mittelalterlichen Stadt Vannes, Picknicken am Meer auf einer idyllischen kleinen Insel (Île aux Moines), alte Segelboote anschauen, die ein bisschen an „Fluch der Karibik“ erinnern, Kanufahren und Mountainbiken am Sporttag...uns ist wirklich nie langweilig geworden!

Nach einer Woche, die wahnsinnig schnell vergangen ist, haben wir noch einen Abschiedsabend mit den französischen Lehrern, den corres und den Gastfamilien verbracht und uns am nächsten Morgen auf den Rückweg nach Wermelskirchen gemacht. Im Gepäck hatten wir Unmengen an Carambar-Tüten und viele tolle Erinnerungen an eine spannende Woche im wunderschönen Frankreich!