Jubiläum

1867 erteilte die Königliche Regierung Düsseldorf die Genehmigung, die seit 1859 bestehende „Private Höhere Rektoratschule“ als höhere Gemeindeschule von Wermelskirchen weiterzuführen. Dieser Beschluss gilt als Gründungsdatum des Gymnasiums, das sich allmählich aus der öffentlichen Rektoratschule entwickelt hat. Somit feiern wir in diesem Schuljahr das 150jährige Bestehen unserer Schule. 

Dieses besondere Jahr feiern wir auf unterschiedliche Weise:

Auszeichnung

Benutzeranmeldung

Spielend lernen

SchülerInnen diskutieren am Grimme Institut den Einsatz digitaler Spiele im Unterricht

Wie können Computerspiele in den Schulunterricht integriert und als Vehikel der Wissensvermittlung genutzt werden? Diese und weitere Fragestellungen diskutierten Schülerinnen der Q1 des Städtischen Gymnasiums Wermelskirchen am 17. Januar im Rahmen eines Forschungsprojekts des Grimme Instituts in Marl.

Gemeinsam mit Schülergruppen von insgesamt drei Schulen überlegten Clarice Araujo, Hanna Ballsieper, Katharina Boitz und Silja Schulze, welche konkreten Computerspiele unter Berücksichtigung fachspezifischer Aspekte in den entsprechenden Schulfächern eingesetzt werden können. So schienen ihnen beispielsweise die künstlerisch-musischen Fächer aufgrund ihres kreativen Gehalts besonders geeignet zu sein, wobei mögliche Anknüpfungspunkte schließlich für nahezu alle Fächer identifiziert wurden. Der Workshop richtete sich explizit an Schülerinnen und Schüler und ist Teil eines Praxisforschungsprojekts des Grimme-Forschungskollegs an der Universität zu Köln in Zusammenarbeit mit Grimme Medienbildung. Ziel des Projekts ist es, zusammen mit medienpädagogischen Expert*innen, Lehrkräften und Schüler*innen die Potenziale kommerzieller Computerspiele für die Vermittlung von Wissen im Schulunterricht zu ermitteln (www.grimme-forschungskolleg.de). Die Einbindung der Schülerinnen und Schüler wurde in einer abschließenden Feedbackrunde von den Jugendlichen besonders gelobt.

Daniela Kortebusch